Google findet ein Installations-ISO für Windwos 2008 R2 als Trial bei MS, auch eine Sharepoint2010-Installation als Trial. Zum Download muss man sich mit einer MS-ID registrieren, an die da zugehörige email-Adresse gehen dann auch mails mit Produktkeys. Die braucht man.

Neue VM anlegen, üppige HD zuteilen, üppig Ram (4GB, immer noch knapp), mit dem ISO als CD-Image starten. Erstinstallation geht erstaunlich schnell, erstes Update bei bei 81% ewig hängen bis ich merke, dass hinter dem "Initial Steps"-Fenster eine Dialogbox "IE9 installieren" versteckt sitzt. Nein. Restliche Updates, reboot, restliche Updates, reboot.
Statische IP zuteilen, Installations-Ratgeber und Hinweise ergoogeln.
Nach der Anleitung Server roles und Features installieren. Reboot. 
Sharepointserver.exe in die vm kopieren (aus SMB mag sie nicht starten), Prerequisites Installieren, (will gleich erst mal einen Reboot). Den Product Key aus der Download-Mail eingeben (man hat vier zur Auswahl, habe mal den ersten genommen).

Sharepoint-Install will wissen, ob ich standalone oder eine Farm anlegen will. Standalone reicht mir erst einmal.
Nach der Installation startet ein Configuration Wizard, fragt, ob er ggf Dienste restarten darf (ja). Zeit für eine Tasse Kaffee.

Und dann startet tatsächlich Sharepoint server. Grottenlahm, wie zu erwarten war. Mit einem SP auf Port 80 und der Sharepoint Central Administration auf Port 6531.


 

(Page 1 of 1, totaling 1 entries)