command line - Schnipsel

Sunday, April 15. 2012

Kleinigkeiten, die ich immer wieder nachsuchen muss: 

Recursively rename all files containing "dings" into "bums"
for i in `find .` ; do mv $i `echo $i | sed 's/dings/bums/'` ; done 

Recursively list all files '.forward' containing string 'bin'
find -type f -name '.forward' -exec grep -H -n 'bin' {} \;

in eine Logdatei protokollieren, was ein Programm so treibt:
strace -e trace=open -o logfile.log ./xyz

umount /dev/sdc1 scheitert, weil irgendeine Datei offen ist, wer hat sie?  
fuser -m /dev/sdc1

Recursively chmod only directories
find . -type d -exec chmod 755 {} \;

Recursively chmod only files
find . -type f -exec chmod 644 {} \;

Recursively chmod only files with extension .php
find . -type f -name '*.php' -exec chmod 644 {} \;

Recursively find all files > some size
find . -type f -size +10000000k -exec ls -lh {} \;

Recursively find all files > some size named like something and delete
find . -type f -size +100000k -name access.log -exec rm -i {} \;

Password generator
openssl rand -base64 32|head -c 12;echo 

View the contents of a certificate signing request (csr)
openssl req -text -noout -in host.csr
 
View x509 certificate details
openssl x509 -in filename.crt -noout -text 
 
View the fingerprint to verify ssh goes to the right machine directly
ssh-keygen -l -f /etc/ssh/ssh_host_rsa_key

alle an einem best Datum geaenderten Dateien auflisten:
ls -AlturR --time-style=long-iso  | grep ^.*2004\-03\-19.2.* >/home/dp/katalog_040319_2x:xx:xx.txt 

Haeufigkeit bestimmter Eintraege in messages nach Tagen sortiert ausgeben
grep DPT=1434 /var/log/messages >/var/log/SQL.slammer.txt
for i in 24 25 26 27 28; do j=`grep Jan\ $i SQL.slammer.txt -c`;echo $i, $j;done

user passwd fuer geschuetztes web-verzeichnis mit .htaccess anlegen
htpasswd -b /usr/local/httpd/.htpasswd user pass 

haessliches XML lesbar formatieren
xmllint –format ugly.xml –output pretty.xml

 

KDE clipboard history aus cli löschen
qdbus org.kde.klipper /klipper clearClipboardHistory

 

 

 

 

 

Ram und Leistung

Friday, October 21. 2011

Manche Hardware kann mehr, als in der Beschreibung steht. Beispiel: mein Mainboard MSI P41-C31. Im Manual steht eindeutig, dass das Board max. 4GB DDR3 Ram unterstützt. Was mir, mit reichlichem Einsatz von vmware und virtualBox (und der Gewohnheit, viele viele Tabs in Google Chrome und Opera nebeneinander offen zu halten) unter Linux deutlich eng wurde. Ich habe aus Anwendersicht klar den Eindruck, dass Windows (2k - 7) mit knappem Ram und virtuellem Speicher besser umzugehen weiss als Linux, aber das nur nebenbei. 
Als ich mal wieder unbedacht eine vm öffnend Viertelstundenlang meinem Kistchen beim Swappen zuschauen durfte, kam der Entschluss: anderes Board und mehr ram rein. Das Ram konnte ich direkt mitnehmen, das ausgesuchte Board steht immer noch aus. Einfach mal zur Probe die 2x4GB TEAM Elite CL9 PC3-10600 KIT eingesteckt, und zu meiner Verwunderung bootete die Kiste ohne einen Mucks. OK, dass hätte ich ruhig schon etwas früher versuchen können.

Aber natürlich kommt noch ein "Aber". Denn bald fiel auf, dass die Kiste doch ziemlich laut wurde, der Prozessor-Lüfter ging auf volle Drehzahl. Deckel auf und die Wärme der beiden  Riegel leuchtete mir förmlich entgegen, für sie werde ich wohl einen Gehäuselüfter installieren müssen. Der Sellingpoint "Aluminiumschienen zur besseren Wärmeabfuhr" des Team Elite-Ram stand da in anderem Licht als zuvor.

Für mich eine Neuigkeit, ich hatte die Leistungsaufnahme des Ram bislang immer als vernachlässigenbare Größe eingeschätzt,  (wie etwa auch der Energierechner es tut). Netzseitige Messergebnisse an einem Voltcraft Energy Check 3000 sehen 1-2 Watt Mehrverbrauch mit 8 statt 4GB Ram. Nicht viel, trotzdem werden die Dinger heiß.

Das war der Anlass, die zuvor nicht recht konfigurierten Temperatur-Sensoren einzurichten, lm-sensors war schon installiert aber der zweite Schritt war unterblieben.  Dabei half mir "Monitoring your hardware's temperature" weiter. KDE 4 brauchte anschliessend noch einen Neustart des Desktop bis es die Werte anzeigen mochte, die xsensors oder, von der Kommandozeile, sensors schon gleich verriet.

Ein Bios-Update, Streifzug durch die Bios-Settings und Lüfterbastelei später läuft alles kühl und ruhig.

SWF - Tools

Wednesday, June 15. 2011

command line tools to create, modify, concatenate, analyse .swf - files

Libraries for creating SWF Files mit einer Liste von alternativen, überwiegend aber nicht alle Open source.

Ein wenig docu zu swfMill auf osflash.org. MTASC. Eine BlogSeite mit einem simplen Beispiel, für mich war's genau das richtige Ding, um mit meinen eigenen Sachen an den Start zu kommen.

Wiki und Beispielanwendungen der SWFTools,  

(Page 1 of 1, totaling 3 entries)