Was und wo speichert KDE4 eigentlich alles?

Tuesday, November 22. 2011

 Und wie putze ich?

Also zuerst mal den Trash, wo der liegt, hatte ich in einem früheren Beitrag mal notiert. Dolphin hat den Mülleimer in der linken Spalte und nach Rechtsklick/Empty Trash ist das Verzeichnis auch wirklich leer. Was nicht heisst, das die Sachen da wirklich weg sind, wer low level die Festplatte untersucht, wird fast alles wiederfinden können.)

Ich hatte schon mal ein Programm KSweeper entdeckt und aus den debian-repositories installiert und laufen lassen, der Doku des Programmes entnahm ich einen Hinweis, der mich zu /var/tmp/kdecache-user führte. Ok, da gibt es div. Dateien und Unterordner, etwa http/. Sweeper laufen lassen (im Abschnitt Browser war alles angehakt), im Subdir http/ nachgeschaut und die tausende von Dateien dort sind weiter vorhanden. Hm, da ist wohl noch Platz für Verbesserungen...

Immerhin, mit dem Pfad an der Hand zu Google und zu einem längeren und recht gut strukturierten Dokument gelangt, aus Ubuntu - Sicht aber das tut ihm keinen Abbruch: Privacy Cleanup 101 Das ist eine Menge Lesestoff. Einem der Links dort folgend finde ich KScrubber. Das kann man als .deb herunterladen und mit sudo dpkg -i kscrubber_1.2.8-1_all.deb installieren, bei mir monierte es unerfuellt Abhaengigkeiten, die ein apt-get install -f dann loeste. KScrubber laeuft von der command line.

Da das Ziel zunaechst Forschung war, habe ich KScrubber mit  sudo kscrubber --verbose --sim --clean|less im schwatzhaften Simulationsmodus gestartet, less hilft, die umfangreichen Ausgaben zu lesen.

(wird fortgesetzt)



Trackbacks


Trackback specific URI for this entry
    No Trackbacks

Comments


    No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA