An GoogleEarth habe ich so viele male rumgedoktert, und immer nur ein schwarzer Block da, wo die Erdkugel sein sollte. Für eine Weile hatte ich mich schon damit abgefunden, dafür eine dedizierte vm mit xp zu nehmen. Aber beim Schatzsuchen braucht man GE nun mal dauernd und als ich dann ein .deb für 64bit entdeckte, habe ich mich noch einmal darangemacht. Download, sudo dpkg -i google-earth-stable_current_amd64.deb und:?? Schwarzer Bildschirm.

Ok, also auf die Suche gemacht. Es finden sich viele Hinweise, dass lsb-core und lib32nss-mdns und ia32-libs-gtk installiert sein müssen. Sind es auch, trotzdem schwarz. Dann ein Hinweis auf sudo aptitude install nvidia-glx-ia32 - und heureka, endlich gehts.

Fein. Wäre es eigentlich zu viel verlangt, wenn Google's .deb solche Abhängigkeit prüft oder wenigstens einen Hinweis auf bekannte Problemquellen gibt? Die sind ja nun kein Fischgeschäft. Grummel.



Trackbacks


Trackback specific URI for this entry
    No Trackbacks

Comments


    No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA