HTC Desire rooten

Friday, May 27. 2011

Bislang waren meine Versuche, mein Desire (mit Vodafone_uk - Branding, Bootloader 0.93, Froyo) zu rooten, gescheitert. unrevoked startete (auf Debian Squeeze / 64) entweder gar nicht oder mit Fehlermeldungen.
"No protocol specified
Error: Unable to initialize gtk, is DISPLAY set properly?"
64 Bit mag es wohl nicht.  Eine Live-Distro (mint gefiel mir gut) mit 32 Bit half über die erste Hürde.

Nun startete unrevoked, fand, bearbeitete und rebootete auch das Desire, aber dort erschien nur der Hinweis, die Anwendung zysploit sei unerwartet beendet worden, und unrevoked meldete dann "Error: failed to get root. Is your firmware too new?" 
Ich hatte da mal ein OTA update akzeptiert und hielt das Desire schon für unrootbar. Aber dann stiess ich auf Berichte, dass es auch mit HBOOT 0.93 klappen kann und versuchte es erneut.  

Weitergeholfen hat mir letztlich ein Tip von dieser Seite: Nämlich, vor dem Durchgang auf dem Desire die Anwendung Evo Zysploit zu desinstallieren. Die war da wohl von einem vorigen Anlauf mit einer älteren Version von unrevoked (3.22) noch übrig und im Wege. 

Und dann ging's auf einmal. unrevoked 3.32 lief durch und jetzt habe ich den Befehl su. Und eine Reihe anderer - hier die Liste der ADB Shell Command Reference

Bei dem und den folgenden Schritten (Backups ziehen, anderes ROM flashen) war es mir sehr beruhigend, verständliche Hintergrundinfos und Howtos zu haben, und die Brutzelstube  hat davon einen ganzen Sack voll!

Anschliessend kam ein Custom rom drauf, anhand dieser howto zu Vorbereitung und flashen. Das klappte erst mal gar nicht: obwohl ich brav jeden Schritt wie angeleitet nachvollzogen hatte, mochte mein Desire partout nicht mit dem neuen rom booten. Ich bekam den weissen Screen mit dem htc-Logo und das war's dann, egal wie lange ich wartete.

Problem 1 war, wie ich dann entdeckte, dass bei der Partitionierung/Formatierung der ext3-Partition auf der sd-card etwas schief gegangen war. gparted  akzeptierte das angestöpselte Desire klaglos als card reader, sah auch beide Partitionen aber auf der der neuen kein Format. Mit diesem tool die ext-Partition noch etwas vergroessert und formatiert, dabei den Partitionen gleich noch sprechende Namen gegeben und die Fehlermeldungen zum mounten der sd-ext waren Vergangenheit.

Es bootete aber immer noch nicht. Was jetzt half, war im recovery den Eintrag advanced zu wählen und hier jedes angebotene  wipe auszuführen (dalvik cache, battery stats). Welches von beiden letztlich das Hindernis ausräumte, weiß ich nicht, aber dann klappte es endlich und auf dem desire quieckte die Bootanimation von LeeDrOiD 2.4.1. Am nächsten Morgen noch mal gegoogelt und da ist tatsächlich über Nacht eine neue Version, LeeDrOiD 2.5-final, released worden. Die liess sich dann ohne jegliches wipe, über die Vorversion drüberflashen.

Und? Startpunkt der ganzen Aktion war ja, daß ich auf dem desire die ipv6 privacy extensions aktivieren wollte, wie von heise beschrieben. Mit rooten allein ging das noch nicht, weil sysctl nicht zur Verfügung stand. Mit LeeDrOiD kommt eine busyBox  und sogar ein nano. Ziel erreichbar.
Dann ist OpenVpn eingebunden, was die Tür zu manchem Projekt öffnet. Das Teil kennt jetzt einen Automodus mit klickarmem Menü zu Navigieren, Telefon, Kontakte, Musik. Noch ein paar nützliche Programme sind direkt eingebunden. Last but not least habe ich jetzt knapp 100 MB freien Telefonspeicher (vorher selbst nach großem Aufräumen kaum 14MB), was wohl dem App2sd+ zu verdanken ist.

Kleine Nervensäge:
Nach Neustart empfängt das Desire SMS mit Zahlencode...
Lösung:
Im Menupunkt "Kurzmitteilungen" in Einstellungen>Anrufen>Kurznachricht "Cell-Broadcasting" aktivieren/deaktivieren
in Verbindung mit Neustart des Desire, also:

"Cell-Broadcasting" aktivieren > Neustart > "Cell-Broadcasting" deaktivieren > Neustart > "Cell-Broadcasting" aktivieren



Trackbacks


Trackback specific URI for this entry
    No Trackbacks

Comments


    No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.
To leave a comment you must approve it via e-mail, which will be sent to your address after submission.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA