entGooglen

Thursday, July 18. 2013

 Googles Verwaltung meiner Kontakt habe ich letzthin immer weniger vertraut, Kontakte verschwanden, Unbekannte tauchten auf. 
Auf dem Wege "Weg von Google" war ich ja schon laenger, nur die Migration der Kontakte hielt mich ab.

Der Rahmen: 
Bislang lagen lagen 10 Kalender und einige hundert Kontakte (mit Bildern) in dutzenden Gruppen bei Google. Daran hingen  Thunderbird (mit Lightning und dem Provider for google Calendar und Google Contacts) unter lin/win, zusätzlich unter linux auch noch die KDE-Pim und unter Android 2.3 K9 und die HTC-apps für Kontakte und Kalender.

Eine bequeme Möglichkeit, die Kontakte von Google zu ownCloud zu bringen und dabei Kontakbilder und die Gruppierungen zu erhalten, habe ich nicht gefunden, das blieb wirklich Handarbeit. Hilfreich waren aber die Kontaktbilder, die der Provider for Google Contacts in's Thunderbird-Profilverzeichnis synchronisiert hatte, ~/.thunderbird/(profilID)/Photos.
OwnClouds Kontakte erlaubt den Import der Kontaktbilder nur, wenn sie unmittelbar im W'urzelverzeichnis des File-Bereiches gespeichert sind, offenbar ein bug, andere Optionen werden angeboten, funzen aber nicht.

Thunderbird synchronisiert sich die Kontakte mit dem Inverse Sogo Connector - hier gibt es aber jetzt eine funktionale Einschränkung: Gruppierungen werden, anders als es der "Provider" noch tat,  nicht mehr bei der Synchronisierung als Mailing List eingerichtet und synchronisiert. Das ist schade.

Die Kalender bindet Lightning sich problemlos über die Url ein, die OwnCloud als Caldav-Link anzeigt. 

Auf dem Androiden musste ich mir die beiden apps CalDAV-Sync und CardDAV-Sync kaufen, trotz heftiger Suche fand sich keine brauchbare Alternative. Man bekommt dann noch als kostenlose Zugabe eine kleine App Aufgaben dazu, die ganz brauchbar ist. Das HTC-Kalenderprogramm und auch der Kontaktemanager sehen die neu eingebunden Kalender und Kontakte gleich, dennoch habe ich den HTC-Kalender bei der Gelegenheit durch die viel übersichtlichere aCalendar abgelöst.

KDEs Kontact synchronisiert auch ohne Probleme mit OwnCloud, leider hat Contacts dort überhaupt keinen Begriff von den Gruppierungen.

Nach etwas Kontrolle konnte ich dann die Aufgaben, Kalender und Kontakte aus dem Google-Account alle löschen - macht nicht viel Unterschied, die NSA hat sie ohnehin laengst abgespeichert. Aber es ist ein Sandkorn - wenn es viele solche Sandkörner gibt, sieht Google etwas Rutschen...

 

 

(Page 1 of 1, totaling 1 entries)