owncloud 5.0

Saturday, March 16. 2013

(owncloud ist in reger Entwicklung und manches Problem, dass ich mit 5.0 sah, hat sich im Laufe der versionen schon erledigt. 
updates am Ende des Artikel.)

Heise berichtet von der eben erschienenen Version 5.0 von ownCloud und deutet auf laestig klingende upgrade-Methoden. Aber ich hab' es doch im repository... hier reicht ein apt-get update && ap-get upgrade und dann erscheint, nach Aufruf der Wolke, ein kurzer Hinweis auf das Upgrade, pling, pling,plong, pling, erfolgreich, weitergeleitet - fertig.
Erstmal login als Administrator, es sind eine Reihe neue Applications dazugekommen und ich aktiviere tasks - Antivir: hat zwar die Anmerkung "recommended", schmeisst mir aber gleich eine Fehlermeldung.
Auf den ersten Blick kommt mir die neue Oberfläche etwas dunkler vor, platzsparender und bedienbarer.
Raus und zweites Login als user, ich bekomme erst einmal minutenlang einen Verlaufsbalken mit dem Titel: "Dateisystem-Cache wird aktualisiert ..." Und dann: "Alles leer - lade etwas hoch!" :-( - da ist schon mal was verlorengegangen. Hoffentlich nur der Link...

Kurz mal durch die anderen Optionen:
Kontakte kennt auf einmal Gruppen! Schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.
Aufgaben kennt keine hierarchischen Beziehungen zwischen tasks, also kein "Kapitel 1" .. "Kapitel n" als subTasks zu "Buch". Eine Task hat Title, Kategorie, Ort, Fälligkeit, Fertigstellung scheint Boolean zu sein. Nach Priorität kann man sortieren, aber wo man die setzt, sehe ich erst mal nicht.

Ein Blick in's forum.owncloud.org/ bestätigt, dass andere die Probleme (Dateien, Task/Priority) auch haben.
Es findet sich auch ein Hinweis auf ein Google import app.

Nach etwas stöbern und probieren sieht es für mich, was die fehlenden Inhalte in meinem ownCloud storage angeht, so aus: 
- unbegreiflicherweise sind alle Ordner, die zum Zeitpunkt des upgrade existierten, unsichtbar. Und zwar permanent und aktiv unsichtbar. Ich kann sie aus dem jwlg Verzeichnis verschieben, in der ownCloud-Oberfläche einen neuen, gleichnamigen anlegen, alles wunderbar. Ein Click auf Dateien und die Ordner sind unsichtbar. Dass sie existieren und zugänglich sind, kann man mit etwas Url-Gymnastik leicht feststellen. Aber sie werden eben nicht angezeigt.

Ok, neue Ordnernamen, gefällt nicht wirklich aber ein gangbarer workaround. Aber die Logik dahinter entgeht mir.

Es tut mir leid, das so sagen zu müssen, aber owncloud 5.0 funktioniert derzeit nur im Prinzip. Konkret erlebe ich dagegen einen Sack von Unzuverlässigkeiten, Funktionsausfällen, Überraschungen dass ich es derzeit allenfalls als Ergänzung zu den Google-Diensten nutzen kann, aber nicht als deren replacement.

Update:
Mit einiger Mühe hatte ich 5.0 dann letztlich doch in grundsätzlich funktionierendem status, 5.03 brachte dagegen einen markanten Sprung nach vorn, die erste Version, wo "Bilder" für mich nicht völlig kaputt aussieht....

Update
5.04 ist eben installiert und macht einen weiter verbesserten Eindruck. Allerdings ist auch nur ein rudimentäres subset der Features hier wirklich in Gebrauch, letztlich nur webdav / files. Kontakte sind bei google eben doch noch weit flexibler mit dem tagging zu Gruppen und der sync zu Thunderbirds Adressbuch. Und bislang habe ich noch keinen praktikablen weg gefunden, Kontaktbilder von Google nach owncloud zu ziehen. Nur schade, dass viele der drittseitigen Apps mit 5.x gar nicht laufen.   

Update
5.05 nennt sich selbst in der config.php 5.0.6, aber das war wohl auch bei der Vorversion schon so. Die "Geister" in Musik und Dateien gab es immer noch, daraufhin habe ich mit apt-get purge owncloud und brutaler Gewalt gegenüber der config.php und den Tabellen der mysql-db eine komplette De- und anschliessende Neuinstallation erzwungen. Seither funktionieren Bilder und Musik deutlich besser.

Update 15.5.2013
owncloud hat ganz offenbar eine interne Versionierung, die der veröffentlichten vorauseilt. Außen drauf steht 5.0.6 und so heisst auch das debian package (5.0.6-0) - aber die config.php nennt sich schon 5.0.8'  Das Upgrade selbst geht mit apt-get locker, anschliessend akualisiert sich OC mit dem ersten Aufruf der Seite im Bowser. Kein Problem dabei.
Ich benutze von den Modulen ja faktisch nur Dateien. weil mir für Kalender, Kontakte und Tasks die Synchronisierung mit den entsprechenden Google-Diensten fehlt, Musik geht nicht im Hintergrund weiter. Bilder funktioniert seit 5.0.5 besser als zuvor, ist aber immer noch etwas verwirrend. Der beklagt langsame Upload ist wohl wirklich schneller geworden, wie das release note aufführt, ich habe wie im Testszenario mp3's hochgeladen, über https://, allerdings im intranet. 446 MB in 90 sec. Upload über externe Verbindung steht noch zu testen aus.

Update 17.8. 2013
Owncloud ist bei mir nun schon mehr als einen Monat auch für Kontakte und Kalender an die Stelle von Google getreten und abgesehn von der mühsamen Migration der Kontakte und nur eingeschränkter Unterstützung der Gruppierung von Kontakten im neuen Thunderbird-Addon ist alles wunderbar. Immer mal kommt eine neue Version, derzeit 5.0.10 aber die anfangs teils holprige Update-Prozedur geht inzwischen locker durch.

 

(Page 1 of 1, totaling 1 entries)