Was neu in Android Marshmallow?

Wednesday, October 7. 2015

 heute früh las ich von der Veröffentlichung von Android 6.0 und jetzt ist es drauf auf meinem razorg Nexus 7. Das ist schon mal ein absoluter Erstling, bei allen anderen Upgrades seit 2013 war ausgerechnet mein Modell der Röhrengucker, die eine Version, die noch ein Vierteljährchen warten durfte. Diesmal nicht, Pluspunkt.

Überhaupt, ein bald 3 Jahre altes Teil noch ganz frisch zu halten - aber dafür habe ich seinerzeit ja zu Google-Hardware gegriffen. Mal sehen, wie sich das Oneplus One hält, jetzt, nach einem Jahr, ist es mit 5.1.1 noch vorne dran. 

Fein, die erste Neuerung sieht man gleich nach der erfolgreichen adb - Aktion: die Startanimation ist keine Bezier-kurvenlastige Simulation gravitierender Buntflecken mehr, sondern ein psychodelisches Fließband konfektbunter Sonnen, Würmer und LSD-Pralinen. Beim ersten Start bekommt man das wirklich lange zu sehen.

Der Rest der Startprozedur kam mir recht bekannt vor, der Startbildschirm hat einen anderen Hintergrund, aber sonst? Für den Anfang den default-Launcher gelassen, nichts Auffälliges. Runter in den app-drawer und da ist nun der Link zu play.google superfett rechts oben, wo man die Settings erhofft. Marketing-Droids. Minuspunkt.
(Sieht trotzdem weit knackiger aus als der AppDrawer meines Nova-Launchers. Hmm)

Die Seiten der Apps -Liste haben einen ansprechenden Reinzoom-Effekt aber davon ab fiel erstmal nicht fiel auf.
(Sieht trotzdem weit knackiger aus als der AppDrawer meines Nova-Launchers. Hmm)

Einstellungen, da hat sich in den Untermenues was getan, Ton&Benachrichtigungen hat eine Liste aller Apps mit Optionen, unter welchen Umständen sie wie nerven dürfen. auch einen Punkt 'Zugriff während 'Nicht stören'' - schon mal interessant. Dann gibt es ein Untermenue andere töne mit 4 T/F-Toggeln und einem Choice.

Apps hat zu den installierten Apps nun merklich mehr Settings und Anzeigen, zweimal die Option Speicher (darf man jetzt Raten, ob Dateisystem oder Memory gemeint ist), dazwischen Statistik zum Datenverbrauch, Berechtigungen, Benachrichtigungen, Standardmässig öffnen und Akku - das sieht doch nach einem dicken Pluspunkt aus.

Speicher - da gibt es ganz unten den Punkt "Erkunden". Aber der erste blick sieht nur mit Bedauern, das beim SystemUpgrade wirklich alles auf der emulierten SD weggewischt wurde. 

Sicherheit - nicht viel Neues. Displaysperre/Muster bietet immer noch nur eine 3x3-Matrix an. Kein Pluspunkt.

Die Google-Einstellungen sind jetzt bei Nutzer integriert und kommen mir sehr differenziert vor. Oder wäre dass jetzt diversifiziert? Jedenfalls nicht das, was mich gerade sehr interessiert.

"Über das Tablet" hat einen neuen Punkt "Android Sicherheitspatch-Ebene" Das sind so Ausdrücke, die ich mir im Kopf schnell rückübersetze, um sie zu verstehen... - aber das könnte ein fetter Pluspunkt sein. Mal schaun, wie sich das in der Zukunft und auf zugefeatureten Samsungs und was weiss ich hält.

Alles in allem - ja, hinter den Kulissen und in den Details. Man fragt sich, ob das wirklich einen vollen Versionssprung wert ist - aber dafür gibt es ja eine neue Nascherei. Marshmallows, fühlt sich an wie EssPlastic, garantiert ohne Verwendung von natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt und man stopft es doch in sich rein, bis die Tüte endlich leer ist.



Trackbacks


Trackback specific URI for this entry
    No Trackbacks

Comments


    No comments

Add Comment

Enclosing asterisks marks text as bold (*word*), underscore are made via _word_.
Standard emoticons like :-) and ;-) are converted to images.
E-Mail addresses will not be displayed and will only be used for E-Mail notifications.

To prevent automated Bots from commentspamming, please enter the string you see in the image below in the appropriate input box. Your comment will only be submitted if the strings match. Please ensure that your browser supports and accepts cookies, or your comment cannot be verified correctly.
CAPTCHA